info@bdoa.de   033123189502

Gemeinsame Pressemitteilung HDE und BDOA – Die Zeit ist reif für einen digitalen Euro

Der Handelsverband Deutschland (HDE) und der Bundesverband der Dienstleister für Online-Anbieter (BDOA) setzen sich gemeinsam für die Einführung eines staatlichen digitalen Euros ein. Das Eurosystem sollte die Möglichkeiten eines digitalen Euros intensiv prüfen und Vorschläge zur Umsetzung machen. Im Vordergrund muss dabei stehen, die Vorteile des heutigen Bargelds mit den Vorteilen einer digitalen Handhabung zu verknüpfen. Die Wirtschaft braucht in einer zunehmend digitalen Welt unabhängige Alternativen zu den globalen Zahlungssystemen.

Read More

Virtuelle Konferenz ‘Trends in E-Commerce und Onlinemarketing 2020’

An zwei Tagen liefert Ihnen die 30. Virtuelle Entscheiderkonferenz aktuelle Trend-Informationen zu Marketing und E-Commerce. Ob Sie sich dafür interessieren, wie man 2020 den Kampf gegen Datensilos gewinnen kann – oder Sie eine Anleitung zu wirklich gelungener Personalisierung benötigen: Wählen Sie aus dem zweitägigen Programm einfach die Vorträge aus, die Sie besonders interessieren.

Read More

E – commerce Berlin Expo

Die E-commerce Berlin Expoist das größte “Pure-Play” E-Commerce-Event in der(Technologie-)Hauptstadt Deutschlands. 2020 werden über 7.000 Besucher und 180 Aussteller erwartet.Die Veranstaltung schafft unternehmerische Chancen für das gesamte E-Commerce-Ökosystem: von Händlern, über Plattformen, Hosting-Anbieter, Logistikdienstleister, bis hin zu Zahlungsabwicklern sowie anderen Anbietern von Online-Lösungen.

Read More

Aufspaltung von Amazon & Co volkswirtschaftlich sinnvoll?

Wachstum und Weiterentwicklung von Branchen erfolgten bei genauer Betrachtung immer wieder ähnlichen Mustern: Am Anfang steht eine wilde Boomzeit mit wilden Anbietern, wilder Innovation und keiner Reglementierung. Dann konsolidiert sich die Zahl der Anbieter, getrieben vom Ende strategischer Träumerei zugunsten kurzfristiger Ergebnisse und getrieben von verschärften rechtlichen Reglementierungen.

Read More

JP Morgan nutzt Blockchain für Transaktionen

Laut mehreren Berichten hat das weltgrößte Bankhaus JP-Morgan ein eigenes, auf Ethereum basierendes Transaktionssystem entwickelt, das derzeit für Firmenkunden in einer ersten Phase getestet wird. Die entsprechenden Token, die internationale Transaktionen beschleunigen, werden allerdings nicht öffentlich gehandelt. Die JPM-Coins werden nur auf der eigens dafür entwickelten Plattform Quorum transferiert und es sind sog. „stable coins“, was bedeutet, dass bevor man eine Transaktion ausführen kann, der Wert zuvor in US-Dollar hinterlegt sein muss.

Read More

Ausblick 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Digitalisierung wird wie einst die Industrialisierung unsere Gesellschaft radikal verändern. Die Verstädterung könnte sich mittelfristig wieder zurück entwickeln. Die Bildung könnte sich statt auf Wissen mehr auf Denken und Wertvorstellungen verlegen. Das soziale Zusammenfinden könnte sich statt an nationalen Grenzen über globale Gesinnung und bewusste Auswahl neu justieren.

Read More